Bühne U1 | Kongresshaus GAP
Ulrich Matthes

liest Arthur Schnitzler

Ulrich Matthes
Sprecher

Ein scheinbar glückliches, gutsituiertes Paar gerät in den Sog von Kräften, die seine heile Welt zu zerstören drohen. Der Mann lässt sich ziellos durch die nächtliche Stadt treiben und taucht in eine ihm bis dahin unbekannte Welt, in der das Individuum hinter einer Maske verschwindet und beengende Moralvorstellungen nicht existieren. Die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit verschwimmen…

Als die „Traumnovelle“ 1926 erschien, war Schnitzler ein geschätzter Schriftsteller, seit seinem „Reigen“ galt er jedoch auch als Skandalautor. Unverkennbar greift er in dieser an mehrdeutigen Bildern reichen Erzählung auf, was er von Sigmund Freud über den Traum und das Unbewusste erfahren hatte. Spätestens Stanley Kubricks Verfilmung „Eyes Wide Shut“ mit Nicole Kidman und Tom Cruise zeigte, wie zeitlos seine Seelenanalyse ist.

Der Ausnahmeschauspieler Ulrich Matthes, mehrfach „Schauspieler der Jahres“, ausgezeichnet u.a. mit dem Faust-Theaterpreis, der Goldenen Kamera und dem Grimme-Preis (für seine Rolle im Tatort: „Im Schmerz geboren“) und bekannt durch Filmrollen wie Joseph Goebbels in „Der Untergang“, leiht Schnitzlers Meisterwerk seine unverkennbare Stimme.


(c) Privat
(c) Privat

Ulrich Matthes,wurde in Berlin geboren. Erste Engagements führten ihn an die Vereinigten Bühnen Krefeld/Mönchengladbach, ans Düsseldorfer Schauspielhaus und ans Bayerische Staatsschauspiel. 1988 wechselte er an die Münchner Kammerspiele, ab 1992 an die Schaubühne am Lehniner Platz. Ulrich Matthes ist seit 2004 Ensemblemitglied am Deutschen Theater. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter 2004 den Gertrud-Eysoldt-Ring für herausragende schauspielerische Leistungen sowie den im Rahmen des Berliner Theatertreffens 2007 verliehenen Theaterpreis Berlin der Stiftung Preußische Seehandlung. 2005 und 2008 wurde er in der Zeitschrift „Theater heute“ zum Schauspieler des Jahres gewählt, 2008 erhielt er den FAUST Theaterpreis für die Rolle des Wanja in Jürgen Goschs Inszenierung Onkel Wanja.

2019 Für seine schauspielerische Leistung in dem Film Feuerreiter erhielt er 1998 den Bayerischen Filmpreis und für seine Rolle im Tatort Im Schmerz geboren wurde er 2015 mit dem Grimme Preis und als bester Schauspieler national mit einer Goldenen Kamera ausgezeichnet. Außerdem erhielt er 2015 den Preis der Deutschen Fernsehakademie für seine schauspielerische Leistung in Bornholmer Straße. Ulrich Matthes ist Mitglied der Akademie der Künste Berlin sowie der Deutschen und Europäischen Filmakademie. Zurzeit ist er in Ulysses, Amerika, Tod eines Handlungsreisenden, Der Besuch der alten Dame, Schiller Balladen, Der Mensch erscheint im Holozän, Das Feuerschiff, Gift, Kleist. Geschichte einer Seele, Onkel Wanja und Endspiel zu sehen.