Jeongmeen Ahn
Bariton
Vero Miller
Mezzosopran
Valentina Stadler
Mezzosopran

Bereits zum zweiten Mal gastiert das Richard-Strauss-Festival im Klinikum Garmisch-Partenkirchen. Am Donnerstag, den 28.6., gibt es um 16.00 Uhr ein Konzert für Mitarbeiter, Patienten und Besucher. Das Programm gestalten Preisträger des Richard-Strauss-Wettbewerbs 2018: der Gewinner JeongMeen Ahn (Bariton), sowie die Mezzosopranistinnen Vero Miller und Valentina Stadler. Das genaue Programm steht derzeit noch nicht fest. Der Eintritt ist frei.


Jeongmeen Ahn

Jeongmeen AhnDer koreanische Bariton Jeongmeen Ahn studierte Gesang an der Seoul National University in Südkorea unter der Leitung von Attila-Jun. Im Anschluss absolvierte er seinen Master im Fach Operngesang an der Theaterakademie August Everding in München und der Hochschule für Musik und Theater München.

In Opernproduktionen war er bereits unter anderem als Marcello (La Bohème, G. Puccini), als Guglielmo (Così fan tutte, W.A. Mozart), Raphaël (L’Ancêtre, C. Saint-Saëns), Teufel (Goldteufel, S.J. Hanke), Papageno (Die Zauberflöte, W.A. Mozart) und Malatesta (Don Pasquale, G. Donizetti) zu hören.

Im Jahr 2019 wird er als Guglielmo (Così fan tutte, W.A. Mozart) an der Kammeroper in München zu erleben sein und im Juni 2020 als Don Fernando beim Richard-Strauss-Festival in Garmisch-Partenkirchen in einer halb-szenischen Inszenierung von Beethovens Fidelio.

Er ist Preisträger zahlreicher internationaler Gesangswettbewerbe, so erhielt er zum Beispiel 2019 den 1. Preis beim Marmande Wettbewerb in Frankriech, und 2019 den Lied-Preis beim Debut Wettbewerb in Weikersheim. 2018 gewann er den Gesangswettbewerb der Richard-Strauss-Gesellschaft. 2016 belegte er den 1. Platz bei der 29. Tokyo Music Competition und ebenfalls den 1. Platz bei der 26. Korean Voice Competition.


Vero Miller © Christian Hartmann
Vero Miller © Christian Hartmann

Vero MillerVero Miller
Die Mezzosopranistin wurde 1993 in Ulm geboren. Sie studierte Gesang und Oper an der Hochschule für Musik in Karlsruhe bei Prof. Hanno-Müller-Brachmann und KS Prof. Júlia Várady. Ihren ersten Master Musiktheater/Operngesang absolvierte die Sängerin an der Theaterakademie August Everding und der Hochschule für Musik in München bei KS Prof. Christiane Iven. Momentan ist sie Master-Studentin für Konzertgesang an der Hochschule für Musik und Theater München bei KS Prof. Christiane Iven.

Vero Miller wurde mehrfach ausgezeichnet mit unter anderem dem Rainer-Koch-Gedächtnispreis zur besten Interpretation eines Werkes von Wolfgang Rihm 2011, dem Nachwuchspreis beim internationalen Lions Gesangswettbewerb in Gut Immling 2015 und dem 1. Preis OPER des Heinrich Strecker Gesangswettbewerbs in Baden bei Wien. Beim Richard-Strauss-Wettbewerb 2018 gewann sie einen Förderpreis.

Ihre Bühnenengagements reichen von der Rolle der Dorabella in W. A. Mozarts „Cosí fan tutte“ mit dem Orchester des Theaters Koblenz über die Partie von Hänsel in E. Humperdincks „Hänsel und Gretel“ mit dem Bundesjugendorchester zur Figur der Preziosilla in Giuseppe Verdis „La forza del destino“.


Valentina Stadler © Alex Malecki
Valentina Stadler © Alex Malecki

Valentina StadlerDie Mezzosopranistin, Valentina Stadler, studierte für ein Jahr an der Manhattan School of Music in New York und absolvierte 2014 an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin ihr Bachelorstudium. Sie schloss 2017 ebenfalls an der HfM „Hanns Eisler“ in Berlin ihren Master in Operngesang bei Prof. Wolfram Rieger (Lied), Peter Berne (Belcanto), Prof. Fionnuala McCarthy (Gesang) und KS Prof. Julia Varady-Fischer-Dieskau (Oper) ab.

Sie besuchte zahlreiche Meisterkurse wie zum Beispiel bei KS Christa Ludwig und Malcolm Martineau. In der Rolle des Cherubino in Mozarts „Le Nozze di Figaro“ war die Sängerin an internationalen Häusern wie dem Teatro Comunale die Bologna und dem Opernstudio Teneriffa zu hören. Außerdem konzertierte sie als La Merchande de Journaux in Poulencs „Les Mamelles de Tiresias“ in der Sommerakademie IVAI in Tel Aviv. An der Seite von Placido Domingo und Marina Rebeka war sie in der Rolle der Myrtale in Massenets „Thais“ im Festspielhaus der Salzburger Festspiele zu erleben.

Die Mezzosopranistin erhielt Einladungen zu den Festspielen Mecklenburg Vorpommern und zum SWR Klassik „Junge Opernstars“ Emmerich Smola Förderpreis Wettbewerb.

Beim Richard-Strauss-Wettbewerb 2018 erhielt die Sängerin einen Förderpreis.